IERT

Durch die IERT Methode werden Blockaden aus einzelnen sowie aus wiederkehrenden Ereignissen aufgelöst. Die Methode nutzt den Einklang vom linken und rechten Gehirnhemisphären (rational/emotional). Es wird entweder mit zwei Fingern vor den Augen gewunken oder auf die Oberschenkel/Schulter getappt. Themen können in etwa 15 bis 45 Minuten verarbeitet werden. Bei manchen Kindern wird diese Methode durch das Malen unterstützt. Am Ende soll die Blockade endgültig gelöst werden, was für das Kind / den Jugendliche eine Erleichterung ist und für die Eltern den Fokus auf anderen Bereichen im Leben des Nachwuchses ermöglicht. Mit dieser Standardmethode, die in der 80er Jahren erfunden wurde, werden viele alltägliche Blockaden gelöst.